magic night

Music History live

08. August 2018 Heitere Zofingen

Gianna Nannini


22:30 Uhr

Die aus Siena stammende Rocksängerin und Songschreiberin ist der Inbegriff der italienischen Musik schlechthin – auch weil sie auf über vierzig Jahre Bühnenerfahrung und exakt zwanzig Studioalben zurückblicken kann. Begonnen hat alles 1979 mit der Veröffentlichung des Albums «California», dessen feministischer Inhalt und provozierendes Cover in Italien einen kleinen Skandal auslöste. Der eigentliche Durchbruch gelang ihr 1984 mit dem Album «Puzzle» und der Singleauskopplung «Fotoromanza», welche für drei Monate als Nummer eins und als Sommerhit des Jahres gefeiert wurde. Es folgte «Bello e Impossibile», mit dem sie ihre rauhe, kratzige Stimme endgültig zum Markenzeichen machte.

Video

Unvergesslich ist auch der 1990 gemeinsam mit Edoardo Bennato für die Fussballweltmeisterschaft entstandene Hit «Un’Estate Italiana»! Mit «Grazie» feierte Gianna Nannini 2006 ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum, ehe die Mutter einer Tochter so ganz nebenbei noch ihr Studium in Literaturwissenschaft und Philosophie vollendete. Das 2017 erschienene Werk «Amore Gigante» brachte es in ihrer Heimat erneut zu Gold. Und goldig wird bestimmt auch der Abend unter den Heitere-Linden, wo Gianna Nannini ein 90-minütiges Set zum Besten geben wird.

giannanannini.com


 

Anastacia


20:40 Uhr

Die Erfolge der Sängerin mit der unverkennbaren Soulstimme sind in Europa deutlich grösser als in ihrer Heimat USA: Seit beinahe 20 Jahren stürmt die in Chicago aufgewachsene Anastacia Lyn Newkirk nämlich die europäischen Charts. Im Jahr 2000 erschien ihr erstes Studioalbum «Not That Kind», welches nicht zuletzt dank des Top-Ten-Hits «I’m Outta Love» auch in der Schweiz Platz eins der Albumcharts erreichte und sich weltweit mehr als fünf Millionen Mal verkaufte. Im November 2001 folgte mit «Freak of Nature» bereits das zweite Album. Es übertrumpfte mit sieben Millionen verkauften Exemplaren den Erfolg des Debüts und brachte mit den ersten beiden Auskopplungen «Paid My Dues» und «One Day in Your Life» zwei weitere Top-Ten-Hits hervor.

Video

Mittlerweile über 30 Millionen verkaufte Alben weltweit machen die US-Amerikanerin zur Pop-Legende. Dazu beigetragen hat aber auch ihr Kampf gegen den Brustkrebs, den sie bereits zwei Mal besiegen konnte. Während ihrer letzten, 110 Daten umfassenden «Ultimate Collection» Tour, ist ihr siebtes und jüngstes Werk «Evolution» entstanden. Erschienen im Herbst 2017 ist es auch Namensgeber der aktuellen Tournee, welche Anastacia an die Magic Night führt.

anastacia.com


 

Morcheeba


19:00 Uhr

Die unvergleichliche Stimme der charismatischen Skye Edwards, die satten Beats und sphärischen Sounds von DJ Paul Godfrey sowie die Gitarrenriffs und Keyboard-Passagen seines Bruders Ross machen das Londoner Trip-Hop-Trio Morcheeba zu Pionieren und zu einer der besten Gruppen dieses Musikgenres.

Video

Nach den Bestseller-Alben «Who Can You Trust», «Big Calm», «Fragments of Freedom» und «Charango» trennten sich die Godfrey-Brüder von Sängerin Skye. 2005 erschien in neuer Formation «The Antitode», ein sehr gut produziertes Album, das jedoch nicht ganz an seine Vorgänger anknüpfen konnte, die Gruppe aber im Rahmen der dazugehörigen Tournee auch ans Heitere Open Air führte. Fünf Jahre später fanden Paul, Ross und Skye wieder zusammen und nahmen den Longplayer «Bloods Like Lemonade» auf. Und nun, pünktlich zum Sommer hin, wird das neue Werk «Blaze Away» erscheinen, mit dem Morcheeba auf Welttournee gehen, bei der sie endlich wieder auf Welt­tour­nee gehen.

morcheeba.uk


 

Span


18:00 Uhr

Wer hat eigentlich den Bärner Rock erfunden? Und wer hat den kleinen Louenesee im Berner Oberland in der ganzen Deutschschweiz bekannt gemacht? – Genau: Span, die dienstälteste noch aktive Mundartrockband. Seit über 40 Jahren ist die vierköpfige Combo auf Tour oder im Tonstudio anzutreffen, in welchem sie bereits 11 Alben mit über 140 Songs produziert haben. «Bärner Rock» war 1974 der erste, «Louenesee» ist mit Abstand der bekannteste davon, gefolgt von weiteren eingängigen Titeln wie «Rosegarte» und «Liebefeld».

Video

Span hat massgeblich an der Rockgeschichte der Schweiz mitgeschrieben: Die Anfänge reichen als «Grünspan» bis ins Jahr 1972 zurück. Von 1978 bis 1982 arbeitete die Truppe mit Polo Hofer und Marianna Polistena in der legendären Formation «Polo’s Schmetterding» zusammen, mit der sie nicht weniger als vier Alben eingespielt haben. Bis heute geblieben ist ihr bunter Mix aus fadengeradem Rock mit treibenden Beats, hymnischen Balladen und wunderschönen bluesigen Klängen, wobei die gestandenen Herren immer kräftig in die Instrumente greifen und mit ihrem mehrstimmigen Gesang überzeugen. Ein toller Auftakt zur 11. Magic Night in Zofingen!

spanonline.ch